[company_name]

Für kindgerechte Ausstattung

BW-Bank spendet für das Zukunftsprojekt Kinderklinikum Nürnberg

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Im Fall der Fälle benötigen sie eine passgenaue medizinische und pflegerische Versorgung. Im Klinikum Nürnberg arbeiten Spezialisten aus vier Fachkliniken zusammen, um eine optimale Versorgung von der Geburt bis zur Volljährigkeit zu gewährleisten. Damit die interdisziplinäre Kooperation in Zukunft noch besser funktioniert, ist ein neues Kinderklinikum mit Geburtshilfe geplant. Für eine kindgerechte Ausstattung sind Spenden nötig. Projekt-Schirmherrin Karin Baumüller-Söder nahm jetzt eine Spende der Baden-Württembergischen Bank (BW) in Höhe von 1.000 Euro entgegen.

„Ich freue mich sehr über die Spende“, so Karin Baumüller-Söder bei der symbolischen Scheckübergabe im Klinikum Nürnberg Süd. „Das Zukunftsprojekt Kinderklinikum Nürnberg liegt mir am Herzen. Kinder sind ganz besondere Patienten und sollen sich hier auch in Zeiten von Krankheit wohl fühlen können.“ Jürgen Brand, Key-Account-Manager der Nürnberger BW-Filiale, freute sich, einen Teil zu dem Projekt beitragen zu können. „Bei der BW-Bank wird die Förderung sozialer Anliegen großgeschrieben. Vor allem, wenn wir bei Projekten helfen können, die Kindern zugutekommen, sind wir gerne mit dabei.“ Für 2022 ist geplant, dass die BW-Bank das Projekt mit einem pfiffigen Spendenautomaten unterstützt. Ähnlich einem Bankautomaten wird er im Rahmen einer Kampagne im Klinikum Nürnberg Süd stehen und spontane Online-Spenden für den Neubau ermöglichen.

Eine Investition in die Zukunft

„Ihre Unterstützung freut uns sehr“, sagte Prof. Dr. Achim Jockwig, Vorstandsvorsitzender des Klinikums Nürnberg. „Der Neubau des Kinderklinikums Nürnberg ist eine wichtige Investition in die Zukunft.“ In den nächsten sechs Jahren soll am Standort des Klinikums Süd ein neues Krankenhaus für Kinder wachsen, in dem mehrere Kliniken vereint werden: die Klinik für Neugeborene, Kinder und Jugendliche, die Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie, die Geburtshilfe der Klinik für Frauenheilkunde sowie die Abteilung für Psychosomatik der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter.  Der Neubau wird vom Freistaat Bayern mit knapp 105 Millionen Euro gefördert. Der Spatenstich für den Neubau ist im Jahr 2022 geplant.

Foto: Karin Baumüller-Söder, Schirmherrin des Neubauprojekts Kinderklinikum Nürnberg, nimmt die Spende der BW-Bank entgegen. Rechts im Bild Jürgen Brand, Key-Account-Manager der Nürnberger Filiale, links Prof. Dr. Achim Jockwig, Vorstandsvorsitzender des Klinikums Nürnberg.

0